콘텐츠로 바로가기

Reiseführer vonAnton / Kristina

Anton / Kristina
Anton / Kristina
회원 가입: 2019
Anton / Kristina

Reiseführer vonAnton / Kristina

Freizeit
Freizeit und Spaß
Good little bowling place. Quick service and easy access on the screens to get started. Took a 3 year old with us and he loved it. Can order refreshments while you bowl and they are delivered to you. Decent price as well. Fun way to kill a couple of hours.
Franz-Georg-Straße 125
125 Franz-Georg-Straße
Good little bowling place. Quick service and easy access on the screens to get started. Took a 3 year old with us and he loved it. Can order refreshments while you bowl and they are delivered to you. Decent price as well. Fun way to kill a couple of hours.
CinemaxX Trier
17 Moselstraße
Sehenswürdigkeiten
19
명의 현지인이 추천하는 곳
Puerta Negra
19
명의 현지인이 추천하는 곳
Trier-Zentrum
8
명의 현지인이 추천하는 곳
Trier Saint Peter's Cathedral
12 Liebfrauenstraße
8
명의 현지인이 추천하는 곳
Roman Bridge
Mariensäule
Trier Amphitheater
45 Bergstraße
Barbara Baths
8 Friedrich-Wilhelm-Straße
Kornmarkt
Es ist gar nicht so leicht, Trierer Archäologen tiefgreifend zu überraschen. Dass bei Neubauten im Innenstadtgebiet immer wieder Reste mittelalterlicher oder römischer Infrastruktur zutage treten, ist eigentlich normal – immerhin werden die meisten dieser Gebiete schon seit rund 2000 Jahren besiedelt. Doch 1987 war alles anders. Bei den Ausschachtungsarbeiten auf dem Viehmarkt traten Reste einer monumentalen Thermenanlage zutage – und das, obwohl man doch mit den Barbara- und Kaiserthermen bereits zwei solche Anlagen archäologisch hatte sicherstellen können! Damit nicht genug: Die Grabungen der folgenden Jahre zeigten, dass die „Viehmarktthermen“ zugleich die ältesten Thermen Triers sind, erbaut bereits gegen Ende des 1. Jahrhunderts
Viehmarktplatz
Es ist gar nicht so leicht, Trierer Archäologen tiefgreifend zu überraschen. Dass bei Neubauten im Innenstadtgebiet immer wieder Reste mittelalterlicher oder römischer Infrastruktur zutage treten, ist eigentlich normal – immerhin werden die meisten dieser Gebiete schon seit rund 2000 Jahren besiedelt. Doch 1987 war alles anders. Bei den Ausschachtungsarbeiten auf dem Viehmarkt traten Reste einer monumentalen Thermenanlage zutage – und das, obwohl man doch mit den Barbara- und Kaiserthermen bereits zwei solche Anlagen archäologisch hatte sicherstellen können! Damit nicht genug: Die Grabungen der folgenden Jahre zeigten, dass die „Viehmarktthermen“ zugleich die ältesten Thermen Triers sind, erbaut bereits gegen Ende des 1. Jahrhunderts
Auch wenn die Reste der schweren Eisenketten im Torbogen zur Judengasse anderes vermuten lassen: Das jüdische Viertel Triers war kein Ghetto, in dem die Juden zwangsweise leben mussten. Vielmehr schlossen sich die Juden, die schon in römischer Zeit in Trier gelebt hatten, freiwillig in „ihrem“ Viertel zusammen, nicht nur, um nahe der jüdischen Synagoge und Mikwe zu leben und unter ihren Glaubensgenossen zu sein, sondern auch, weil dieser eng umkreiste Bereich am Sabbat zu einem so genannten „Eruv“ wurde, in dem das Trageverbot zum Teil ausgenommen war und der Sabbat dadurch erleichtert wurde.
Judengasse
Auch wenn die Reste der schweren Eisenketten im Torbogen zur Judengasse anderes vermuten lassen: Das jüdische Viertel Triers war kein Ghetto, in dem die Juden zwangsweise leben mussten. Vielmehr schlossen sich die Juden, die schon in römischer Zeit in Trier gelebt hatten, freiwillig in „ihrem“ Viertel zusammen, nicht nur, um nahe der jüdischen Synagoge und Mikwe zu leben und unter ihren Glaubensgenossen zu sein, sondern auch, weil dieser eng umkreiste Bereich am Sabbat zu einem so genannten „Eruv“ wurde, in dem das Trageverbot zum Teil ausgenommen war und der Sabbat dadurch erleichtert wurde.
Gastroszene
Schlappergass Restaurant Trier
12-13 Glockenstraße
Wanderlust
Genovevahöhle